Wanderungen 2023/2024


25.04.2024 Nachmittagswanderung vom Ägelsee zum Giessenfall (abgesagt)

 

***   Wanderung wurde abgesagt !!!   ***

 

Diese Wanderung musste ausnahmsweise abgesagt werden, da Schneefälle bis auf 770 MüM angesagt wurden und der Weg zu dem Giessenfall bei der Nässe nicht einfach wäre.

 

Diese Wanderung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

 

Leitung:

Vreni und Sam Pauli

Datum:

Donnerstag, 25. April 2024

Route:

Busswil – Ägelsee – Langenau – Giessenfall – Dietschwil – Schallenberg – Schalkhausen - Kirchberg (Wanderstöcke empfohlen)

Marschzeit:

ca. 2 ½ Std.

Einkehr:

Restaurant Toggenburgerhof, Kirchberg

Organisation:

Bahnhof Weinfelden ab 12.32 Uhr

 

Bahnhof Weinfelden an 17.59 Uhr

Billette:

werden von der Wanderleitung besorgt

Kosten:

mit 1⁄2-Tax-Abo inkl. Unkostenbeitrag Fr. 10.–-  (Ganzes Bi. Fr. 17--)

Anmeldung:

bis Mittwoch, 24. April, 10.00 Uhr, Telefon 071 633 17 91 oder

 

E-Mail vreni.pauli@gmx.ch

Leitung:

Vreni und Sam Pauli



Nachmittagswanderung zum Kuhhorn Tägerwilen (11. April 2024)

 

 

Leitung:

Vreni und Sam Pauli

Datum:

Donnerstag, 11. April 2024

Route:

Bernrain – Tägerwilen – Gottlieben – Tägermoos - Kreuzlingen

Marschzeit:

ca. 2 ¼ Std.

Einkehr:

Restaurant Kuhhorn, Tägerwilen

Organisation:

Bahnhof Weinfelden ab 13.06 Uhr

 

Bahnhof Weinfelden an 17.35 Uhr

Billette:

werden von der Wanderleitung besorgt

Kosten:

mit 1⁄2-Tax-Abo inkl. Unkostenbeitrag Fr. 12.–-  (Ganzes Bi. Fr. 21.--)

Anmeldung:

bis Mittwoch, 10. April, 10.00 Uhr, Telefon 071 633 17 91 oder

 

E-Mail vreni.pauli@gmx.ch

Bei wunderbarem Wanderwetter trafen sich 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Frühlings- und Bluestwanderung am Bahnhof Weinfelden.

Mit dem Zug gelangten wir nach Kreuzlingen Bernrain zum Start der Wanderung. Vorbei am Schloss Girsberg und immer den Blick rechter Hand auf den Boden- und Untersee erreichten wir Tägerwilen.

Dem Dorfbach entlang ging die Wanderung durch's Hinterdorf mit seinen schönen Riegelhäusern zum Stundenhalt bei der Fischtreppe unterhalb der Kirche. Gestärkt durch den obligaten Apfel oder Apfelringli, wanderten wir weiter, immer dem Bach entlang nach Gottlieben. Beim Schloss Gottlieben zweigten wir ab, und weiter ging es direkt neben dem Seerhein zu unserem Zwischenziel dem Restaurant Kuhhorn im Tägermoos. In der Gartenwirtschaft durften wir die für uns reservierten Tische einnehmen, und uns im Restaurant Kaffee und selbstgemachte Kuchen (Himbeer und Schwarzwälder) abholen. Der idyllische gelegene Ort, direkt am Rhein und unter alten Bäumen, hätte noch länger zum Verweilen und Plaudern eingeladen, aber nach 1 1/4 Std. hiess es aufbrechen. Durch riesige Baumalleen, grossen Gemüse Anbauflächen wanderten wir weiter, vorbei am Trompeter Schlösschen und vielen Schrebergärten, zum Bahnhof Kreuzlingen. Punktgenau sind wir dort eingetroffen und zurück nach Weinfelden gefahren.

Eure Wanderleitung Vreni und Sam Pauli



Nachmittagswanderung Oberfruthwilen – Steckborn mit Blick auf den Untersee (14. März 2024)

 

Leitung:

Regula Meuwly

Datum:

Donnerstag, 14. März 2024

Route:

Oberfruthwilen-Adelmoos-Heeristobel-Steckborn

Marschzeit:

ca. 21⁄4 Std.

Einkehr:

Bäckerei-Café Meier Steckborn

Organisation:

Bahnhof Weinfelden ab 12.59 Uhr, Bus Kante B

 

Bahnhof Weinfelden an 18.09 Uhr

Billette:

werden von der Wanderleitung besorgt

Kosten:

mit 1⁄2-Tax-Abo inkl. Unkostenbeitrag Fr. 12.– (ganzes Bi. Fr. 18.–)

Anmeldung:

bis Mittwoch, 13. März, 10.00 Uhr,
Telefon 071 622 24 17

 

oder Natel 076 514 38 38 oder E-Mail regula.meuwly@bluewin.ch

Bei herrlich, warmen Frühlingswetter versammelten sich 29 Wanderlustige Seniorinnen und Senioren am Bahnhof Weinfelden zu ihrer Nachmittags Wanderung. Das Postauto brachte uns nach Oberfruthwilen. Dort starteten wir unsere Wanderung. Der Weg führte uns rechts beim Schützenhaus Adelmos vorbei, die Sicht auf den Untersee und die Insel Reichenau war Einmalig! Weiter führte der Weg durch ein größeres Waldstück, später hoch über den weissen Felsen. Nun stieg der Wanderweg leicht an nach Höhenrain, in der ferne zeigten sich die Vulkan Hügel der Stadt Singen und rechts unten sahen wir die Dächer der Gelegenheits-Wirtschaft Jochental. Nach gut zwei Stunden erreichten wir Steckborn. Im Café Meier wurden wir schon erwartet. Mit Getränken und feinem Gebäck gestärkt nahmen wir die letzten Meter unter die Füsse. Über Frauenfeld erreichten nach einem Erlebnis reichen Nachmittag Weinfelden.

Regula Meuwly



Nachmittagswanderung Hauptwil – die 5 Weiher- Bischofszell (22. Februar 2024)

 

Leitung:

Hans Hardegger

Datum:

Donnerstag, 22. Februar 2024

Route:

Hauptwil-Naturschutzgebiet 5 Weiher-Bischofszell

Marschzeit:

ca. 1 Std. 50 Min.

Einkehr:

Restaurant Eisenbahn   Bischofszell

Organisation:

Bahnhof Weinfelden ab 13.05 Uhr

 

Bahnhof Weinfelden an 16.55 Uhr

Billette:

werden von der Wanderleitung besorgt

Kosten:

mit 1⁄2-Tax-Abo inkl. Unkostenbeitrag Fr. 10.– (ganzes Bi. Fr. 16.-)

Anmeldung:

bis Mittwoch, 21. Feb. 10.00 Uhr   
Natel 077 421 63 32 oder

 

E-Mail hans@hardegger.com

Zu meinem Erstaunen meldeten sich am Mittwoch 28 Personen zur Wanderung am Donnerstag an. Die Prognosen waren mit Regen und Schnee in den Bergen angekündigt. Per ÖV fuhren wir von Weinfelden nach Hauptwil, dem Ausgangsort der Wanderung. Bei angenehmen 11° und leichtem Regen, gings hinunter durchs Städtchen Hauptwil, zum Hauptwiler-Weiher, der im Sommer auch als Badi benützt wird. 50 Höhenmeter hinauf, aufs Büelhölzli und über Treppen wieder hinunter zum Gwand-Weiher. Über einen Damm und danach rechts am Horbacher-Weiher entlang, erreichten wir den Rüti-Weiher. Ein kurzer Aufstieg und schon gings wieder runter zum fünften Weiher, dem Horber-Weiher, bis dahin regnete es nur leicht. Über einen weiteren Damm und danach einem kurzen Anstieg erreichten wir die Anhöhe Rütihof. Der Regen wurde immer stärker und von Wind begleitet. Schuhe und Wanderhosen waren vom Weg gezeichnet. Über Obergrath - Bisrüti erreichten wir nach knapp 2 Std. unser Einkehrziel, Rest. Eisenbahn in Bischofszell. Durch den stärkeren Regen wurden unsere Schuhe wieder recht sauber gewaschen und wirtschaftskonform. Bei Kaffee, Nussgipfel und gemütlichem Plaudern war der Regen kein Thema mehr. Gestärkt nahmen wir die letzten 120m zum Bahnhof Bischofszell Stadt unter die Füsse und die S5 brachte uns wieder nach Weinfelden zurück.

 

Der Wanderleiter, Hans Hardegger

Download
Karte Hauptwil-5Weiher-Bischofszell 23.p
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB


Nachmittagswanderung nach Donzhausen (11. Januar 2024)

 

Leitung:

Vreni und Sam Pauli

Datum:

Donnerstag, 11. Jan. 2024

Route:

Bürglen – Auholz – Sulgen – Ghörst - Donzhausen

Marschzeit:

ca.  2 ¼ Std.

Einkehr:

Restaurant / Bäckerei Rössli Donzhausen

Organisation:

Bahnhof Weinfelden ab 13.05 Uhr

 

Bahnhof Weinfelden an 16.58 Uhr

Billette:

werden von der Wanderleitung besorgt

Kosten:

mit 1⁄2-Tax-Abo inkl. Unkostenbeitrag Fr. 7–

Anmeldung:

bis Mittwoch, 10. Jan. 10.00, Tel 071 633 17 91

 

oder E-Mail vreni.pauli@gmx.ch

28 Teilnehmerinnen / Teilnehmer trafen sich am Bahnhof Weinfelden zur ersten Wanderung im neuen Jahr.

Eine kurze Bahnfahrt nach Bürglen, und um 13.15 konnte es los gehen entlang der Thur und dem Kanal Richtung Sulgen.

Nach einer kurzen Rast im Auholz Wald ging es weiter durch Sulgen und den Ghörst Wald nach Donzhausen.

Um 15 Uhr trafen wir an unserem Ziel, dem Restaurant und Bäckerei Löwen, pünktlich ein. Der Saal war für uns bereits vorbereitet,

und schon bald hatten alle ihr gewünschtes Getränk und natürlich eines der legendären Tortenstücke vor sich auf dem Tisch.

Nach 1 1/2 Std. Plaudern und Geniessen, hiess es zurück zur Haltestelle und Rückfahrt mit dem Postauto nach Weinfelden.

Eine wunderbare Winterwanderung, meistens geschützt vom leichten Biswind, bei minus zwei Grad, durch Wälder und verschneite Wege machte hoffentlich Lust auf weitere schöne Wanderungen mit SENIOR MACH MIT ?

Eure Wanderleitung Vreni und Säm Pauli



7. Dezember 2023: Klauswanderung zur Taverne in Istighofen

        

Leitung:

Vreni und Sam Pauli

Datum:

Donnerstag, 07. Dezember 2023

Route:

Mettlen – Ritzisbuhwil – Geissholz – Istighofen – Bürglen

Marschzeit:

ca. 2 Std.

Einkehr:

Restaurant Taverne, Istighofen

Organisation:

Bahnhof Weinfelden ab 13.02 Uhr mit Postauto

 

Bahnhof Weinfelden an 17.00  Uhr

Billette:

werden von der Wanderleitung besorgt

Kosten:

mit 1⁄2-Tax-Abo inkl. Unkostenbeitrag Fr. 7.–

Anmeldung:

bis Mittwoch, 06. Dez, 10.00 Uhr,
Telefon 071 633 17 91 oder

 

E-Mail vreni.pauli@gmx.ch

 

 

26 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fuhren mit dem Postauto nach Mettlen, wo wir um 13.15 unsere Wanderung starteten. Das Wetter meinte es gut und die Sonne blickte immer mehr durch den Hochnebel.

 

Auf der Nordseite vom Mettler Naturschutzgebiet Moos gelangten wir nach Metzgersbuhwil nach Ritzisbuhwil immer mit dem Blick auf der linken Seite nach Wertbühl. Auf der Anhöhe beim Feldhof öffnete sich der Blick auf der linken Seite Richtung Ottenberg und Bürglen und auf der rechten Seite Richtung Sulgen und Kradolf, wo gerade ein Heissluftballon startete um über den immer noch schneebedeckten Mittelthurgau zu fahren!

 

Nach ca. 1 1/2 Stunden erreichten wir den Istighofer Weiher, wo wir bei einer Rast die neue Weiherhütte bestaunten. Von da war es nicht mehr weit durch das Areal der Ziegelei zu unserem Ziel, zu Jacky's Taverne, wo die Wanderer an den geschmückten und mit Klaus Naschereien gefüllten Tischen Platz nehmen durften.

 

Kaum waren auch die wärmenden Getränke serviert, durfte unser neuer Präsident Heinz Schadegg, die mittlerweile auf 32 Personen angewachsene Gruppe, begrüssen und mit seinen Gedanken zu "SENIOR MACH MIT" informieren. Die Wanderleiter wurden auch noch für das abgelaufenen Wanderjahr mit Applaus geehrt und mit einem Glas Honig beschenkt - vielen Dank an Heiri. Schon bald aber hiess es Aufbrechen, um mit dem Zug oder auch weiter zu Fuss nach Weinfelden zurück zu kommen oder mit dem Aufräumen zu Helfen.

Nochmals allen herzlichen Dank und Frohe Weihnachten und ein guter Start ins neue Jahr!

Vreni und Sam Pauli



23. November: Nachmittagswanderung durch den herbstlichen Wald – die Altnauer Obstbäume

Leitung:

Regula Meuwly

Datum:

Donnerstag, 23. November 2023

Route:

Lengwil-Martinsmühle-Schönenbaumgarten-Zuben-Altnau Oberdorf

Marschzeit:

ca. 2 Std.

Einkehr:

Restaurant Schwanä Altnau Oberdorf

Organisation:

Bahnhof Weinfelden ab 13 06 Uhr

 

Bahnhof Weinfelden an 17 54 Uhr

Billette:

werden von der Wanderleitung besorgt

Kosten:

mit 1⁄2-Tax-Abo inkl. Unkostenbeitrag Fr. 10.– (ganzes Bi. Fr. 18.-)

Anmeldung:

bis Mittwoch, 22. November 10.00 Uhr, Telefon 071 622 24 17 oder Natel 076/ 514 38 38  oder

 

E-Mail regula.meuwly@bluewin.ch

Bei sonnigem Spätherbstwetter besammelten sich 24 Wanderfreunde der Gruppe SENIOR MACH MIT am Bahnhof Weinfelden.

 

Die TURBO-Bahn brachte uns nach Lengwil, zum Start unserer Wanderung. Der Wanderweg führte uns zuerst durch das Industriegebiet von Lengwil. Bald erreichten wir einen Feldweg, der uns zum Waldeingang brachte, durch den wir nach einer guten Stunde die Martinsmühle erreichten. Dort wurde die obligate Apfelpause eingehalten.

 

Weiter ging es nach Schönenbaumgarten. Ab dort erwartete uns eine wunderbare Sicht über den Bodensee. Bald erreichten wir auch Zuben. Durch Apfel- und Zwetschgen-Bäume wanderten wir hinunter nach Ober-Altnau. Pünktlich erreichten wir das Restaurant Schwanä. Dort warteten auch schon die feinen Nuss- und Mandelgipfel auf hungrige Abnehmer! Mit ziemlicher Verspätung erreichten wir schliesslich müde, doch mehrheitlich zufrieden, unseren Bahnhof Weinfelden.

Regula Meuwly



9. November 2023: Nachmittagswanderung am nördl. Ottenberg

 

Leitung:

Vreni und Sam Pauli

Datum:

Donnerstag, 09. November 2023

Route:

Gaishaus – Aufhäusern – Beckelswilen – Altismoos – Berg - Kehlhof

Marschzeit:

ca. 2 ¼  Std.

Einkehr:

Restaurant Frohheim, Berg

Organisation:

Bahnhof Weinfelden ab 13.33 Uhr mit Postauto

 

Bahnhof Weinfelden an 17.24 Uhr

Billette:

werden von der Wanderleitung besorgt

Kosten:

mit 1⁄2-Tax-Abo inkl. Unkostenbeitrag Fr. 7.–

Anmeldung:

bis Mittwoch, 08. Nov, 10.00 Uhr,

Telefon 071 633 17 91 oder  

 

E-Mail vreni.pauli@gmx.ch

24 Teilnehmer*innen besammelten sich am Bahnhof und fuhren mit dem Postauto nach Ottenberg Gaishaus.

Von dort auf mehr oder weniger unbekannten Wegen gelangten wir über Muhlershaus zum ersten Halt beim Bänkli und Aussichtspunkt (10 Jahre Gemeide Kemmental) und genossen die Sicht ins Kemmental und über den Bodensee. Weiter ging es durch den Wald über Aufhäusern nach Beckelswilen. Oberhalb der Obstanlage am Waldrand folgte der obligate Apfelhalt und nochmals ein Blick

auf die nördliche Seite vom Ottenberg. Weiter wanderten wir aufwärts vorbei an der Jagdhütte oberhalb Altismoos mit einer wunderbaren Aussicht Richtung Bodensee und dem Bregenzerwald (u.a. Kanisfluh und Rote Wand) immer noch im besten Licht durch den Föhn im Rheintal, währenddem der Alpstein schon etwas in den Wolken lag. Ueber das Schloss Berg gelangten wir zum Restaurant Frohheim, wo wir uns verköstigten, bevor es ab Kehlhof mit der Bahn zurück nach Weinfelden ging. Eine schöne Wanderung und, wichtig, ohne den prognostizierten Regen!! 

Sam